Sanarium

royalSliderFitness_001
royalSliderFitness_001
royalSliderFitness_002
royalSliderFitness_002
royalSliderFitness_003
royalSliderFitness_003

Mit Raumtemperaturen zwischen 46° und 60°C und einer Luftfeuchte zwischen 40% und 55% ist das Sanarium® eine besonders kreislaufschonende Saunavariante. Diese bietet damit die Wahl zwischen fünf verschiedenen Klimazonen: Eine klassische Sauna, ein Warmluftbad, ein Tropenbad, ein Aromabad oder ein Softdampfbad.

Studien an der Berliner Charité belegen, dass sich der regelmäßige Besuch eines SANARIUM® blutdrucksenkend auswirkt und das Saunabaden den Kreislauf stabilisiert: Teilweise konnten die Bluthochdruckpatienten anschließend auf die Einnahme blutdrucksenkender Mittel verzichten. Hinweis: Wenn Sie Medikamente, egal welcher Art, einnehmen, sollten Sie immer auch Ihren Arzt um Rat fragen, ob das Saunieren im Augenblick geeignet ist. Betablocker zur Blutdrucksenkung beispielsweise verhindern zum Teil, dass sich der Herzschlag und damit der Blutfluss zur Abkühlung beschleunigen. Ihr betreuender Arzt sollte anhand Ihrer individuellen Werte abwägen, wie Sie sich am besten verhalten. Solange der Blutdruck oder andere, ernstere Krankheiten nicht stabil eingestellt sind, sollten Sie die zusätzliche körperliche Belastung durch die Sauna vermeiden.